Die Abenteurer e.V.

Let's Larp
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Veste Nyestadt I - Review

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jens

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 36
Ort : Grenzbrueck

BeitragThema: Veste Nyestadt I - Review   So Jun 20, 2010 6:12 pm

Vorne weg:
Ich hatte schon ewig nicht mehr so viel Spaß auf einem relativ großen Abenteuercon!

Vielen Dank (in dieser Reihenfolge und Priorität):
- an die Orga, fürs auf die Beine Stellen
- an die SLs, die da waren wenn man sie brauchte und sich zurückhielten wenn nicht
- an die NSC, die toll gespielt haben, schön ausgestattet und gut gebrieft waren
- an die Spielerschaft, die ich (fast) durchweg positiv wahrgenommen habe
- und die übrigen Grenzbrücker im Besonderen, das Zusammenspiel in unserer Gruppe war wie üblich ein Traum...

Aber im Einzelnen

1. Gelände (Wie fandest du das Gelände, die Umgebung, ist es für einen Con geeignet?)

Mal wieder ein Gelände was wir noch nicht kannten. Eine relativ große, gut bespielbare Jugendherrberge in Bergneustadt mit Grillhütte davor und jede Menge Wald drum herum.
Insgesamt prima zu Spielen geeignet

2. Wie fandest du deine Mitspieler?

Bis auf Ausnahmeerscheinungen, die man immer dabei hat, ist mir die Spielerschaft durch schönes Spiel aufgefallen. Das Spiel zwischen den Gruppen hat funktioniert, niemand mußte beweisen, dass er der Schönste und Tollste ist. Was mir aufgefallen ist und das Bild positiv abrundete, war dass das Durchschnittsalter der Spieler mal deutlich über 20 lag...

3.1 NSC hinsichtlich Rollenspiel. (Wurden jeweilige Rollen gut gespielt? Anzahl genügend?)

Die NSC die in Festrolle oder als Gefangene Räuber gespielt haben, haben das Prima gemacht. Sowohl die Stadtwachen, als auch Bürgermeister, Bibliothekarin, Flüchtlinge (solange sie da waren) haben prima gespielt und waren vor allem auch gut und ausriechend (auch über ihren Hintergrund) gebrieft.

3.2 NSC hinsichtlich Kampf ( Was war gut, was war schlecht, Anzahl?)

Ich fand die Kämpfe toll! Langsame untote zum einen, und schwer zu besiegende Dämonen auf der anderen Seite, Räuberpack, Schattenwesen und Elementare, Es war für jeden etwas dabei. Treffer wurden schön ausgespielt, ansagen beachtet. Auf NSC Seite war an den Kämpfen meines erachtens nicht auszusetzen.
Auch wenn von Spielerseite teilweise ein leises: Mimimi, nicht chargen, nicht dies oder jenes kam, ich fand es so genau richtig.

4. Plot ggf. Unterplots (Was hat gefallen, was war unverständlich?)

Wir haben uns wie üblich sehr Plotnah aufgehalten und hattten eigentlich auch immer etwas zu tun. So wie ich es gesehen habe gab es auch genug Plot und Subplots um tatsächlich auch den üerwiegenden Teil der Spielerschaft beschäftigt zu halten.
Teilweise hat die SL uns überdeutlich wieder auf den Plot gestoßen, weil die Spieler bestimmte Dinge nicht gerafft oder Rätsel nicht gelöst bekamen, allerdings nicht so, dass es störend wirkte...

5. Ambiente (hier zählen gerade die Kleinigkeiten, Taverne gut eingerichtet, ausreichend Fantasyequipment überall, Ausrüstung, Klamotten der NSC´s etc.)

Es gab eine schummrige Taverne, NSCs waren alle schön ausgestattet und geschminkt, es gab eine ganze Reihe von Handouts, einen ausgestalteten Freidhof und ein Skelett im Wald dazu Ritualkreis Statue und ein Aufgebautes magisches Artefakt. Großes Lob auch für die Bibliothek und besonders die Chronik.
Es gab einen ausgebauten Dungeon, der die Spieler die komplette Zeit beschäftigt hat, der von allen Seiten gelobt wurde, den ich aber leider nicht betreten habe...

6.SL (war SL immer präsent? War SL kompetent, gab es offensichtliche Absprachefehler? Ausreichende Anzahl vorhanden?)

Wenn man eine SL brauchte war sie da, oder zumindest in Holreichweite, sonst hielten sie sich meist (siehe Plot) vornehm zurück. So muß es sein!

7. Wurde zuviel oder zu wenig auf Regelwerke geachtet? (Gab es hier offensichtliche Fehler?)

Gespielt wurde nach modifiziertem Dragonsys 2. Das Regelwerk hielt sich aber immer angenehm zurück.

Zwei Punkte die ich hier anspreche weil ich keinen besseren Platz finde:
- Ich persönlich fand den (teils übervorsichtigen) Waffencheck am Anfang übertrieben. Eigentlich ist jeder für seine eigene Ausrüstung verantwortlich und sollte wissen, wie er damit umgeht, was man damit tut und wasman bleiben lässt. Ob der Schaumstoff ein bisschen härter oder ein bisschen weicher ist, ist (immer im Rahmen gewisser Parameter) erstens egal und zweitens durch die Kampfweise aufzufangen. Insbesondere bei der hier anwesenden Spielerschaft. Die SL hat natürlich das letzte Wort, ich fand es jedoch teilweise übervorsichtig... (Ja ja ja, ewiges Streitthema)

- Erschreckend fand ich wie egal fast der kompletten Spielerschaft die Ansagen "Furcht" etc. waren. Es schien gerade bei den Kämfern so, als wenn 80% gegen Beeinflussung immun sind (ich auch ).

8. Preis-Leistungsverhältnis?

75 € für 3 Tage viel Spass, Betten und Vollverflegung? Sofort wieder!

9. Was hat dir am Con besonders gut gefallen?

Das meiste habe ich schon gesagt. Ein rundes Gesamtkonzept!

10. Was war auf dem Con echt schlecht?


Hierzu nur eins, was ich der Orga anlaste:
Ich bin auch ein großer Freund von gegrilltem Fleisch! Aber die Erfahrung zeigt (und zwar inzwischen schon mehrfach), dass grillen für 80 SC + NSC+ Orga nicht funktioniert. Es gibt immer lange Schlangen am Grill weil nicht alles gleichzeitig fertig ist und irgendwie wird man, gerade durch das anstehen und warten, gerade beim Grillen am meisten aus dem Spiel gerissen.

Da das die einzige Kritik ist, die mir spontan einfällt, könnte man auch sagen: Keine größeren Kritikpunkte.

11. Abschlussnote/Fazit
1- Ich hatte auf einem Abenteuercon in dieser Größe (immerhin 85 SC) schon ewig nicht mehr soviel Spass

Die übrigen Kritiken der Grenzbrücker (wenn sie nicht auch doppelt posten) findet man unter: Grenzbrück forum

Jens
aka
Leopold von Grünewald


Zuletzt von Jens am So Jun 20, 2010 7:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.grenzbrueck.de
Erik



Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 20.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   So Jun 20, 2010 6:52 pm

Ich kann mich dem Lob nur anschließen. Es hat wahnsinnig viel Spass gemacht. Vorallem die Verfolgung im Wald fand ich prima. Der Plot war super und man konnte sich eigentlich mit jeder Rolle einbringen.
Die NSC haben klasse gespielt und zumindest mir ist, ausser beim Schlange stehen am Grill, nie langweilig geworden. Großes Lob und gerne Wieder.
Gruß
Erik
Nach oben Nach unten
Turis

avatar

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 14.04.10
Alter : 31
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   So Jun 20, 2010 8:28 pm

Von meiner Gruppe gibts auch viel Lob! Es lief deutlich besser und war insgesamt mit wesentlich mehr Liebe zum Detail umgesetzt worden als man es (leider) oft bei "erfahreren" Orgas antrifft.

Das was uns am Herzen lag haben wir bereits der Orga mitgeteilt.
Ansonsten schließen wir uns zumindest dem Punkt bzgl des Waffenchecks an. Lasst ihn einfach weg (oder nur für Fernkampfwaffen), er kann euch laut den Aussagen des Richters auf dem Mittelpunkt eh nur Schwierigkeiten bereiten. Besser ist es die Spieler darauf hinzuweisen, dass sie selbst verantwortlich sind. Da bei euch keine Waffe markiert wurde ob sie gecheckt wurde oder nicht, war es eh das selbe, nur mit Wartezeit und Stress.

Den oben angesprochenen Punkten bezüglich Kampf und "Mimimi" muss ich widersprechen. Larp-Kampf auf einer typischen Con soll Darstellung, Spaß und Sport sein, aber sicher keine Simulation der Realität oder dergleichen. Die Sicherheit steht IMMER an oberster Stelle und wer es gerne hart, blutig und dreckig haben will darf ja gerne zum russischen Larp fahren...

Jedenfalls lautet das Fazit: Top! Weiter so!

Viele Grüße
Die Kinder Garions
Nach oben Nach unten
http://kindergarions.siteboard.de/
Jens

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 36
Ort : Grenzbrueck

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   So Jun 20, 2010 10:01 pm

@Turis:
Mit dem was ich über die Kämpfe geschrieben habe, ging es nicht darum, gefährliche Aktionen, in welcher Weise auch immer zu befürworten oder zu rechtfertigen, sondern vielmehr darum, dass von einigen Spielern mit zweierlei Maß gemessen wird. Da werden Aktionen die von Spielern gefahren werden und von NSCs nur in gleicher Weise erwidert wurden von den gleichen Spielern angeprangert. Mir hat das Kampfverhalten der NSCs tatsächlich gut gefallen und ich habe nichts selber gesehen, was ich nicht gutheißen konnte. Wenn ich das nicht deutlich genug gemacht habe oder nicht alles mitbekommen habe, MEA CULPA.
Nach oben Nach unten
http://www.grenzbrueck.de
michelle
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 30
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   So Jun 20, 2010 10:58 pm

Hier mal ein wenig Senf aus der NSC-Ecke:

Also trotz des ganzen Stresses und der ganzen Arbeit (schon im Vorfeld) hatte ich einen riesen Spaß auf diesem Con.

Als erstes möchte ich mich bei der Orga-SL bedanken. Manni, Ina, Karo, Chris, Alex, Ralf und Christine, Ihr habt Eure Sache großartig gemacht. Wenn wir NSCs jemanden brauchten, war Ralf fast immer zur Stelle, oder das Plotbuch und ich konnten aushelfen.

Danach geht mein Dank an Joachim für den Dungeon und an Ute für das Make Up. Ihr habt bei ebenfalls großartige Jobs gemacht, aber das hab ich ja schon gesagt.

Ebenfalls großartig waren die NSCs. Ihr seid eine Supertruppe und ich freue mich darauf wieder mit euch zusammen zu spielen. Außerdem vielen DAnk an die Leute, die mit Schminken geholfe haben.

Auch möchte ich mich bei den SCs bedanken. Ich hatte viel Spaß mit Euch, ob nun als Klagegeist Elisabeth oder als Paktierer-Obermotz oder als FEuerelementar. Ich habe (bis auf die wenigen Ausnahmen, die es immer gibt) viel schönes Spiel gesehen. Es tat mir nur zwischenzeitig Leid, dass ihr so vezweifelt seid, als ich als Paktierer-Obermotz rum lief und mich keiner anhauen konnte der es versucht hat, weil er entweder gar keins oder das falsche Amulett hatte... Falls ich zu arrogant rüber kam...das war mein Job Twisted Evil

Wie gesagt gab es ein paar Ausnahmen bei den SCs die mir nicht ganz so gefallen haben. Ich finde es einfach nervig, diskutieren zu müssen, ob die Aktion, die ich gerade gebracht habe,ok ist oder nicht. SPielt doch erstmal. Im Zweifelsfall kann man hinter her noch klären. Ich fand es Schade, dass der Magier, der mich beim Untotenaufmarsch angezündet hat (mal nebenbei angemerkt ohne komponente Evil or Very Mad ), nicht damit Leben konnte, das ich mich als laufende Fakel bei ihm revangiert habe, sehr sehr sehr dicht und mit berührung der seiner Schulter an ihm vorbei bin und ihn damit ebenfalls angezündet habe (zumindest am Ärmel). Geht doch erstmal davon aus, das wir NSC eine entsprechende Anweisung bekommen haben bevor ihr uns NSCs anmeckert. DAs war meiner Meinung nach nämlich echt unnötig und unschön.
Ansonsten habe ich Megaviel Spaß gehabt.

Grillen...Ja gut...Blöd gelaufen...Merken fürs nächste mal...
Die Location war super. Bei der Hausverwaltung hatte ich mich ja vorhin schon bedankt.

So und zum Schluß will ich mich noch bei allen, egal ob NSC oder SC bedanken, die mit beim Abbauen geholfen haben. Vielen Dank ihr Lieben, denn ohne Euch säßen wir vermutlich jetzt noch im Schullandheim und würden den Dungeon auseinander Schrauben....

So long und Gute NAcht

Michelle

P.S. Es war sehr verwirrend, das einer der SC IT Michel (ich tippe jetzt mal auf die französische SChreibweise, aber man mag mich da korrigieren) hieß. Ich hab mich andauernd umgeguckt wenn er gerufen wurde... ^^
Nach oben Nach unten
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 28.02.09

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 4:37 am

Hiermit möchte ich mich ganz herzlich bei ALLEN meinen SUPER NSC's bedanken...

Ich wart KLASSE Twisted Evil

Genauso einen Herzlichen Dank an Hendrik für den Sound im Dungeon!



Was macht eine Elfe mit einem Untoten, einer Mumie und zwei Skeletten???




sie trinken Kaffee und knabbern Plätzchen... Very Happy
Nach oben Nach unten
http://kamikaze.team-forum.net
Pascal



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 20.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 6:29 am

Die Bewertung der meisten Grenzbruecker findet ihr in unserem
Forum
Nach oben Nach unten
Talos
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 13.05.09

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 8:39 am

nur kurz zum Thema Waffencheck (eine Ausgiebige Review von Seiten der Orga kommt später noch ):

Waffen mit Latexkrebs: > 9
Waffen mit gelöster Polsterung im Bereich des Austrittschutzes: > 8
Da waren nur die Waffen die ich persönlich gecheckt habe. und in ALLEN Fällen ist den Spieler der Zustand, nach eigenem Bekunden, nicht bekannt gewesen und sie waren froh das man sie darauf hin gewiesen hat.
Diese Waffen wären demnach ohne Waffencheck definitiv im Spiel gewesen und hätten eine reelle Gefahr für Spieler und/oder Material bedeutet.
Nach oben Nach unten
Big_B

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 27.05.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 10:57 am

servus an alle, jetzt der Nächste NSC der sich zu wort.

Ich hatte meinen spaß. Großes lob an die Orga, so traurig es klingt schon lange nicht mehr nen so großen fundus gesehen. sehr schön.
auserdem tolle köstüme mir haben die echt gefallen.

Ein danke und lob geht auch an meine mit NSCs ich hatte meinen spaß mit euch, ihr wart eine tolle truppe immer wieder gerne.
dabei ein ganz großen dank an meine zimmergenossen, die Daradorianer, wir seid mit die geilsten...


jetzt sind die spieler an der Reihe. Ich hatte viel spaß mit euch eigentlich nur gute und saubere kämpfe und genug interaktion. bisdahin Daumen hoch es war toll, doch ich habe ein sehr großes ABER...

Die Endschlacht war einfach zum kotzen. Schilder die nicht kaputgehen, magier die troz treffen weiter zaubern oder es schafft zwei zauber zusprechen in der zeit wo die NSC gerade einen halben hinbekommen, oder wirklich unnötiges weichei gehabe. Leute das hat echt kein spaß gemacht. Auserdem stand ich fast nur vor leuten die treffe kein stück ausgespielt haben, denn auch wenn ihr rüstung habt die euch vor schaden bewahrt, ihr werdet immer noch geschlagen, oder ich werde ehr wie gemüse zwerschmibbelt, als mit schwetern geschlagen....

trozdem ein danke an alle
Björn aka feuer/erdelementar aka stadtwache aka prügelbauer
Nach oben Nach unten
Eadgar

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 28.05.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 11:53 am

Ein Hoch auf alle Teilnehmer/innen,

als NSC und LARP-Beginner, schließe ich mich dem Lob für Orga, SC, NSC, Küche des Schullandheim an.
Wie auf allen Veranstaltungen, gibt es halt ein paar Sachen, die nicht so gut gelaufen sind. Es ist gut dies anzusprechen. Bitte diskutiert es nicht im Forum aus, sondern behaltet die vielen, vielen tollen Momente des Cons in Euren Herzen.

Als NSC danke ich:
den SC's, die sich um meine Verletzungen als Bauer versorgt haben und zurück in die Akademie begleitet haben.
Dem Barde, dessen Name ich leider vergessen habe (schnieff), der für meine Erlösung ein Lied vor Freya gesunden hat.
Den Heilern, die meine Wunden als "Gezeichneten" so gut genäht haben.
Allen SC's, die ich (mit Larp-Waffe) angegriffen habe und die fair, sicher und gut gekämpft haben.

Bis zum nächsten Con
Thomas
Nach oben Nach unten
Lumpi

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 07.04.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 1:12 pm

Also eigentlich kann ich dem, was hier schon steht nicht mehr viel hinzufügen.

Trotzdem:Das war ne echt schöne Con.
Vielen Dank an alle, die da mitgemacht haben (SL, NSC, Spieler, Technik und natürlich die Hausleitung).
Mit weiterem Lob für die, die ihre Streicheleinheiten schon gekriegt haben, will ich mich hier zurückhalten.
Auf der Con waren (mit ganz wenigen Ausnahmen) eigentlich alle Leute ambientetauglich bzw. (bei den Helfern hinter der Kulisse) kompentent und hilfreich ( und sehr nett).

Wen ich aber noch besonders loben will, ist Ritter Baldwin (und natürlich seine treuen Waffenknechte).
Der hat sich um ne Wachablösung für die Stadtwache gekümmert, ist am nächsten Tag vor dem Gebäude selbst Patrouille gelaufen, war immer zur Stelle, wenn jemand in Bedrängnis war UND hat bei jedem Kampf in Rufweite in der ersten Reihe mitgekämpft!
Und bei der ganzen Hilfsbereitschaft hat er trotzdem noch gut die natürliche Überheblichkeit eines Adligen rüber gebracht!
Das ist mal ein Ritter, wie er im Buche steht! king

Auch, daß man als wirklich langsamer Zombie noch richtig kämpfen konnte und nicht nur schnell niedergepömpft wurde, fand ich sehr schön. Selbst die nächtlichen Begegnungen in einigen SC-Schlafzimmern haben die beteiligten Spieler schön ausgespielt.

Kurz und knapp: Weiter so!

Euer Wachmann Heinrich / Bürgermeisterbrudergeselle Hannes
Nach oben Nach unten
Linea Callirr
Orga
avatar

Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 17.05.09
Alter : 36
Ort : GM

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 2:45 pm

Ich möchte mich bei allen Spielern bedanken die so herrlich Pflegeleicht waren. Die jenigen die ich gesehen habe, haben schön ausgespielt.

Ein LOB an:

Die jenigen Magier die immer mit Komponenten gezaubert haben, und auch manchmal mit sehr interessanten Sprüchen.

Die Alchemisten die das Brauen so toll dargestellt haben, und all Ihr Equipment aufgebaut haben. Schade nur das Ihr die Nebenplots die wir für Euch vorbereitet haben nicht gefunden habt.

Die jenigen Krieger die umgefallen sind, und auch die Zauber ausgespielt haben.

Ich möchte mich nochmal für das Grillen entschuldigen. Wir sind davon ausgegangen das, dass Grillen von dem Herbergspersonal übernommen wird, und die wiederum, dass wir das machen. Daher ist das Grillen an sich zu spät und unkooriniert von Statten geganen. Wir werden daraus lernen...
Nach oben Nach unten
http://www.ordendesblutmondes.de
Streitzig

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 27.05.10
Alter : 32

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 3:34 pm

Hey! Smile

Es hat als NSC richtig Spaß gemacht auf der Con.
Man hatte so ziemlich freie Rollenwahl und für jeden war etwas dabei. Die SL war stets freundlich und kompetent, man fühlte sich als NSC auch immer Ernst genommen und eben nicht wie ein x-beliebiger Erfüllungsgehilfe. Die Verpflegung fand ich prima.

Danke an die anderen NSC-Kollegen, insbesondere dem tollen Zombiemob, dem gemeinen Räuberpack, den streitenden Dörfler und dem Bürgermeister ("...eine Rede!!!") sowie selbstredend seinem Bruder ("...ich bedanke mich auch im Namen meines Bruders")! Wink Very Happy
Genial!!!

Lob an die Spieler! Überwiegend habe ich schönes Rollenspiel, faire Kämpfe und ein tolles Ambiente erlebt. So soll es sein!
Danke an die Szene im Wald wo einige Charaktere (u.a. ein Elf) mich (Räuber Franz) nach einem Kampf versorgen und noch in ein Gespräch verwickeln.
Danke an die Legionäre für meine Gefangennahme als 'Raubritter Sir Robin' ("ich bin adelig und habe ein Recht auf Lösegeld!") und das daraus resultierende Roleplay.
Danke an die Grenzbrücker Dame für die erheiternden Geschichten im Dungeon. Das hat die Wartezeit für den Einsatz erheblich versüßt! Wink
Danke an den Zwerg der im letzten Kryptaraum den anderen Gefährten (u.a. ich als Ritter Theodor Rossberg) des Helden die Ehre erweist und ihnen Angroschs Segen wünschte. Epische Szene! Wink
uvm...

Ja, es war schön! Oder um es mit den Worten vom Dörfler Roland (Lieblingsbeschäftigung: Gesetze vorlesen Exclamation ) zu sagen "Gesetz Nummer 17, wer die Melone nicht weiterreicht, wird mit Missachtung gestraft!".

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und bis zum nächsten mal - evtl auch als Spieler, ein bissel neidisch war ich ja schon auf euch!! Smile

Viele Grüße
Oli


Zuletzt von Streitzig am Mo Jun 21, 2010 4:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.daradorianer.de
michelle
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 30
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mo Jun 21, 2010 4:12 pm

Ich hab was vergessen:
Ich hoffe Euch (also sowohl den SCs als auch den NSCs) haben die kleinen Nebenplots (der verschlüsselte Brief, Die Frau mit dem Kuckuckskind, etc.) gefallen und ihr hattet Spaß daran.
Nach oben Nach unten
Rubian

avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 22.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 12:46 pm

Hallo,

nun von mir auch ne Conkritik. Ich möchte anmerken, dass dies meine eindrücke und meine Meinung ist, andere mögen das auf der con anders wahrgenommen und gesehen haben ich habe das so gesehen.

Erstmal das positive:

Der Dungeon und alles andere war mit viel liebe zum Detail gebaut. Durch die zeitliche Beschränkung der Gruppen im Dungeon war es jedem möglich rein zu kommen und nicht nur eine gruppe, die solange knobelt und macht bis es durch ist. Super sache.
Die SL war immer da, wenn man sie brauchte und wirkte auch nicht genervt oder so. War immer ansprechbar und dabei sogar noch freundlich.
Ich fand den Waffencheck gut und finde auch, dass der notwendig ist. Einige (besonders diejenigen die nicht als Kämpfer kommen oder Neulinge) kennen sich teilweise nicht so gut mit Waffen aus, für diejenigen ist das eine schöne Hilfe, besonders, da genau erklärt wurde warum die Waffen rausgenommen wurden und nicht einfach nur gesagt wurde, „Näääh die nich“.
Das ganze Ambiente war schön gemacht man hat eure Mühe dabei gesehen.
Die Location war schön, das Gelände weitläufig und nicht zu bergig und auch nicht zu offen oder zugewachsen.

Negatives:
Das Essen. Es war lecker keine Frage. Aber es gab da immer wieder Engpässe ob nun durch den Platz im kleinen Essraum oder durch nur Schubweise ankommende Suppe. Das mag nun nicht an der Orga liegen sondern an der Küche und ist auch kein Tod Argument, sollte aber dennoch gesagt werden.
Grillen ist herrlich und ich liebe den Geschmack und alles drum herum. Aber für 100+ Leute ist das nicht in annehmbarer Zeit zu schaffen. Das nächste mal dann (das sage ich wirklcih schwerenherzens Wink ) lieber nicht für alle man grillen sondern ein „normales Essen“. Das warten auf das Essen am Samstag hat echt irgenwie ei nLoch ins Ambiente gerissen.

Die Rätsel im Dungeon waren zu schwer. Der Würfel wurde ja nur mit größter Hilfe durch den Dungeonmaster gelöst. Es gab wohl noch andere Möglichkeiten dadurch zu kommen aber die hat man nicht wirklich gesehen. Die Rätsel dürfen schon so sein, dass nicht jeder die beim ersten mal hinbekommt, aber wie viel Gruppen haben sich an dem Würfel versucht? Das war schade.

Kämpfe und Gegner.
Über die Schatten die Direktschaden gemacht haben (Auch mal 2 direkt) und die Ansage „5“ haben wir ja schon auf der Con gesprochen. Eine Sache noch zu dne Schatten, wenn die NSC mit Direktschaden ankommen oder irgendwas machen, glaube ich denen natürlich erstmal und spiele das aus. Ich gehe dann ja nicht direkt zur SL: „Darf der das?“
Einige Gegner waren wirklich stark, so hatte ich auch das Gefühl, dass die Untoten am Freitag Abend immer stärker und schneller wurden, je häufiger sie erhoben wurden. Die Elementare waren zusammen mit den Schatten eine nicht wirklich zu überwindende Macht am Freitag abend.

Das Magieabsaugen.
Das fand ich sehr schade, zumal wohl ein oder zwei Spieler davon ausgeschlossen waren? Und dann kamen einige Elematare, die dann von den Großmeistern aufgesaugt worden sind. Das hat meiner Meinung dazu geführt, dass Magier, die noch nicht so viele MP haben gar nichts mehr machen konnten und die Großmeister am Ende wieder rocken konnten. Etwas unschön (hat mich zwar nicht direkt betroffen aber dennoch fand ich das schade)

Endschlacht:
2 Tage vor Mitsommer muss die Endschlacht nicht im dunklen anfangen. Wenn der Dämon schon ein Ultimatum stellt, dann sollte er das so stellen, dass die Endschlacht im hellen statt finden oder zumindest anfangen kann, gerade in der Zeit des Jahres zu der man über 15 Stunden Licht hat.
Das hat auch nichts mit Stil zu tun, dass ein Dämon lieber im Dunkeln kämpft. Da geht es einfach um Sicherheit. Wenn es hell ist sieht man nicht nut mehr, man ist auch wacher und gerade die Bogenschützen haben es leichter sicher zu schießen.
Die Endschlacht war dieser con leider nicht würdig. Viel unschöner unsauberer Kampf und auch Zauber ohne Komponente, Geste oder Formel. Und zwar auf BEIDEN Seiten. Da ich am Anfang von etwa 6 Gegnern umzingelt war und meine Endschlacht nur etwa 5 Minuten gedauert hat konnte ich das gut beobachten, von meinem „Krankenbett“ aus.
Weitere Punkt: Zu viel Magie in der Endschlacht auf Seiten der NSC. Das schlimmste was ich von einem NSC gehört habe war: „Mentaler Bolzen Waffenarm“. Das deprimiert. Wenn man sich aufrödelt und auf die Endschlacht freut und dann mit einem solchen Zauber rausgenommen wird ist das echt sch…ade (Ist nicht mir passiert, wie gesagt Krankenbett) Als NSC geht man dann kaputt und kommt wieder, als SC Kämpfer ist man raus und das auf eine doofe Weise.
Es gibt ja andere Zauber die sich in der Schlacht ehr anbieten, wenn es denn überhaupt sein muss. (Waffe erhitzen, Energiebolzen, Schmerz, evtl Furcht, Windstoß)

In eigener Sache:
Das finden der Feder war natürlich cool. Danke dafür leibe Orga/ SL *MEGAKNUDDEL vom gesamten Orden an die gnaze Mannschaftt*


LG
Scarlet und Rubian
Nach oben Nach unten
Timoteus

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 31.05.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 1:00 pm

Moin, Moin,

ich möchte mich meinen Vorrednern anschließen. Es ist alles so passiert und es hat mir furchtbar viel Spaß gemacht! Herausheben möchte ich die NSC-Gemeinschaft, die es geschafft hat, unter der sehr guten Leitung der SL, wie eine Gruppe aufzutreten. So macht das NSC-Leben und Sterben Freude. Meine Highlights waren der Ritter Kunibert, der im Dungeon auf seiner Bahre entschlafen Sleep war und erst durch göttliche Intervention(SL) auf die flehenden Schwertsucher aufmerksam wurde und der Tavernenabend nach der Endschlacht.

Darauf ein Dreifaches: „Hackbert, Hackbert, Hackbert!“ clown

Euer Kai (aka Feuerelementar, Untoter, Dämonoide, Kunibert Schreiber(Nomen est Omen), Bügermeisterbruder Geselle Rogbart und Untoter Ritter Wiesengrund)

PS: Bis zum nächsten Jahr!
Nach oben Nach unten
Linea Callirr
Orga
avatar

Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 17.05.09
Alter : 36
Ort : GM

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 1:02 pm

Vielen Dank, für die Verbesserungsvorschläge. Es ist immer wichtig soetwas auch zu erwähnen, denn wenn man nicht weiß was, kann man es nicht verbessern.

Wir haben uns untereinander auch schon über das eine oder andere unterhalten, und werden versuchen es beim nächsten Mal besser zu machen.

Vielleicht haben es die beiden Magier von denen Du schreibst nicht mitbekommen, aber niemand war davon ausgenommen, Magie abgesaugt zu bekommen. Es sind am Samstag Vormittag noch 2 Spieler angekommen, die haben von dem Absaugen der Magie von Fr. natürlich nichts mitbekommen, haben ab dem Zeitpunkt als Sie da waren aber sofort die Magie genau wie alle anderen zu gleichen Teilen verloren. Das wurde denen auch so gesagt.
Was viele nicht wussten, gab es natürlich die normalen Möglichkeiten die Magie zurückzubekommen, Meditation, Schlaf, Manatränke etc.
Nach oben Nach unten
http://www.ordendesblutmondes.de
Mera

avatar

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 2:35 pm

Mir hat der Con als NSC auch viel Spaß gemacht.

Persönliche Highlights:
- Viele, viele, viele Kämpfe!
- Die Samstagnachmittag bis Mitternacht Dungeon Crew - es war ne Menge Warterei, aber es war auch total lustig mit euch.
- Im Dungeon nicht nur hinter der Wand warten müssen, sondern bei jeder Gruppe zwei Runden moschen dürfen, bevor's wieder hinter die Wand ging - danke, Dungeonmaster!
- Der Spieler, der meine NSC-Kollegin und mich am Samstagabend in der Essenswarteschlange vorgelassen hat, obwohl er selbst noch nichts hatte. Beide Daumen hoch!
- Das Kloppen als Pseudo-Dämon (Hörner waren leider nicht mehr übrig) in der Endschlacht; sehen, wie viel Angst die Spieler teilweise hatten; das 'Mini-Duell' mit dem Zweischwertkämpfer vor der Schlachtreihe.
- Hören, dass die Talons (meine eigene SC-Gruppe) den verflixten Holzwürfel gelöst haben!
- Überhaupt die Spieler im Dungeon hören - entweder haben sie Geschichten erzählt oder den Kryptawächter ausgefragt, und alle sind sie herrlich panisch geflüchtet, als ihnen plötzlich das Uhrticken auffiel...
- Das Mini-Kampftraining mit dem Bürgermeisterbruder-NSC am Freitagabend vor den ersten Pulkkämpfen - viel Zeit war allerdings nicht, dann ging's ja schon los.
- Samstagnacht noch mit meinem Hauptcharakter anreisen und mir von den Gefährten erzählen lassen, was sie in den letzten zwei Tagen alles durchstehen mussten.
- Vor dem Con eine Liste mit den NSC-Rollen und der jeweils benötigten Ausrüstung geschickt bekommen und so gezielt Kram einpacken können.


Meine Kritikpunkte:
- Wir NSC bekamen den Plot vorher nicht zu lesen. Das hat mich persönlich sehr gestört, denn auch das NSC-Briefing bestand mehr aus einer Auflistung dessen, was zu welcher Zeit geschehen soll, anstatt uns mal einen Überblick über den gesamten Plot zu geben. Ich kann mich als NSC besser mit einem Con identifizieren, bei dem ich weiß, was vor sich geht.
- Kein Wasser im NSC-Raum. Es gab bergeweise Cola und Eistee, und das war auch richtig toll, aber irgendwann hätten ein paar Flaschen Wasser echt gut getan.
- Unendlich viele Kämpfe im Dunkeln. Ich hab reichlich Schläge aufs Gesicht und einen richtig fiesen auf den Hals abgekriegt, sogar ein Mit-NSC hat mich hinterrücks mit seiner Stangenwaffe hinterm Ohr (!) erwischt.
- Die Eile vor der Endschlacht - klar, die SL hatte den Spielern Mitternacht als Erscheinungszeitpunkt des Dämons angekündigt, aber für uns Dungeon-NSC war's schon echt stressig (Über- statt Abschminken usw).
Nach oben Nach unten
http://talon-larp.de/forums/index.php
Talos
Co-Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 217
Anmeldedatum : 13.05.09

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 4:09 pm

Das mit dem fehlenden Wasser wurde uns von mehreren NSCs NACH dem Con gesagt. Ein Wort und wir hätten spätestens Sa. was besorgt. Auch wäre es ein leichtes gewesen notfalls Kranberger in Karaffen bereit zu stellen.
Genau mit der Plotinfo. Das Interesse daran ist von NSC zu NSC unterschiedlich.
An Konzepten für bessere Beleuchtung arbeiten wir bereits.
Für unsere Dungeons NSCs war es echt stressig, daher noch mal ein großes Lob an Euch. Wir haben gehofft die Spieler würden den Dungeon früher schaffen und nicht "wortwörtlich" um 5 vor 12.
Nach oben Nach unten
Micha

avatar

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 22.06.10
Alter : 36

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 4:35 pm

Verehrte Herrschaften,
in meiner Stellung als Bürgermeister der Veste Nyestadt einen herzlichen Dank nochmals an alle erschienen Recken, die bereit waren ihr Leben für meine Stadt zu geben. Ich schreibe bereits an die Markgrafschaft, auf dass auch in deren Büchern die heldenhaften Taten, die ich an diesem Wochenende gesehen und erlebt habe, niedergeschrieben werden.
Ich bedanke mich hiermit nochmals (..auch im Namen meines Bruders Very Happy )


Ich möchte jetzt auch ein paar Worte sagen, Lob und Kritik, falls mir Kritik überhaupt einfällt....wir werden sehen.

An alle Spieler:
Ihr wart KLASSE! Ich muss korrigieren, dass es nicht mein erstes, sondern, man glaube es kaum, zweites Con war Wink
Ich war ständig in Action, hatte kaum Pausen, und wenn doch, dann waren die meistens mit schönen Unterhaltungen gefüllt. Es hat mir einen wahnsinnigen Spaß bereitet, den lamentierenden, verzweifelten Bürgermeister zu spielen, der ständig hinter seiner Wache her rennen musste, statt sie hinter ihm, um es mal überspitzt dar zu stellen Wink

An alle NSC´s:
Ihr wart ebenso KLASSE! Die Darstellungen der "Gegner" waren richtig gut. Auch die Bürgermeisterbrudergesellen und mein Bruder waren eine Freude (auch, wenn mir mein eigener Bruder erstmal tierisch auf den Geist ging). Die prügelnden Bürger waren fast schon zum Schmunzeln, wenn ich darüber hätte schmunzeln dürfen Wink
Leider hab ich nicht alle NSC´s mit bekommen, z.B. die Räuber oder die im Dungeon, aber auch an die ein großes Lob, denn sonst würden die Spieler es nicht verteilen Very Happy
Und: ICH HAB EINEN NEUEN HAUPTMANN Very Happy

An die ORGA/SL:
Der Wahnsinn, mehr kann ich dazu nicht sagen. Stets infomativ zur Stelle, wenn ich was wollte. Ich hatte relativ freie Hand und konnte einfach spielen. Die Maske war richtig klasse mit, schon mehrfach erwähnter, Liebe zum Detail. Danke für das sehr schöne Wochenende. Und ich komme jederzeit wieder, wenn der Franziskus Joseph Hackenberg wieder sein Amtszimmer ausfüllen muss Very Happy
Ach ja, ein herzliches DANKE auch, dass ich den Bürgermeister ausgecheckt bekam.

Lange Rede, kurzer Sinn:
Ich bin immernoch sprachlos, aber meine Füße tun nicht mehr weh Wink

Euer Franziskus Joseph Hackenberg oder kurz Michael
Nach oben Nach unten
Ute



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 22.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 5:32 pm

huhu,

ich danke auch allen nsc für die nete zusamen arbei. für das helfen beim schminken. es hat mir sher viel spars gemacht.

ich danke vor allem den nsc elementaren für ihr supper aus spielen der elementare da meinen mutte und ich sie in zusamen arbeit gestaltet haben und euer auf treten die kostume das letzte tüpfelchen vershen haben.

ich danke den spielern auch wen ich nicht fiel mit bekommen habe da ich die meiste zeit im nsc raum sahs, die er zehlungen waren sher amusant, und haben sher viel gute laune da oben gemacht.

ich danke am samstag abend für die gute siemung und die guten gespräche.

und ich bin sher fro das die schminke tros erstmahligem schmiken auf einem larp so gut ankam.

mir persohlin ahben auch so ein par sachen wie tetrapacks und papkatons gestort, aber ich denke das werden wir das nechste mahl endern.

ausdem fand ich das zusamen spiel der einzelen helfer sher gut und stimmig, tros großem stres. untimigkeinden wurden sobald wie möglich aus ein der weld gebracht. und alle haben da bei sogar mit gehollfen.

mfg eure schminke
Nach oben Nach unten
Ute



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 22.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 5:32 pm

PS.: sorry fur die rechtschreib fehler. (sprachzentrum kaput)
Nach oben Nach unten
michelle
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 30
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 6:40 pm

ahso...Zu der Kritik, dass einige NSCs zu fest zu geschlagen hätten...Es gab SCs, denen man diese Kritik zurück schicken kann. Mein Schwertfömiger Blauer Fleck (also ein etwa 5 cm. langer grün blauer streifen auf meiner Schulter) sollte das Belegen.
Nach oben Nach unten
Jens

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 20.06.10
Alter : 36
Ort : Grenzbrueck

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 7:23 pm

Ich bin mir sicher, dass ich einige Leute mit Knipskiste gesehen habe und wollte mal fragen wann und wo man uns an den hoffentlich vielen geschossenen Fotos teilhaben lässt bounce .
Nach oben Nach unten
http://www.grenzbrueck.de
Ralf W
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 31.05.10
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 7:27 pm

Ich hatte eine bei hab aber erst beim auspacken dran gedacht, das man im NSC Raum ne menge Fotos hätte machen können. Beim nächten Mal denke ich dran.

Ich würde meinem Fileserver zur verfügung stellen um die Bilder online zustellen.. DSL 16
Nach oben Nach unten
TeeRahna



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 21.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 8:35 pm

So jetzt auch mal von uns eine kurze Stellungnahme:

ES WAR GEIL!!!

Jetzt mal etwas genauer.

Also die Lokation ist echt super, viel Platz, viel Wald, was will ein Laper mehr Very Happy
und abends war die Aussicht ruter aufs Dorf auch sehr schön *schwärm*

Das Essen war okay, hatten Schullandheimessen erwartet und es auch bekommen, aber war lecker^^.

Vom Plot haben wir ja fast nichts mitbekommen, außer dass wir ein Amulett loswerden mussten, was ja zum Glück auch noch am Samstag geklappt hat. danke nochmal für die Kette. Smile

Ein großes Dankeschön an die Orga, die uns überhaupt erst eingeladen hat. Ihr wart super nett und habt euch echt super lieb um uns gekümmert. Auch wenn wir bei der Standortwahl etwas schwierig waren. Wir hoffen wir dürfen trotzdem das nächstemal wiederkommen. Würd uns sehr freuen.


Das Spiel mit Mit-NSC und Spielern war super und hat sehr viel Spaß gemacht.

Besonders natürlich mit unseren Stammgästen großer Lord, kleiner Lord, Lordi, Mutch, Elfe mit die roten Ohren, Elfe mit schwarze Muster im Gesicht, Elfe mit die Wasser, Mann mit hände so groß wie Lailas Füße und Louis. cheers

Weitere Highlights waren noch Gespräche mit den Geistern, mit einer Elfe über Götter und unsere Familie und mit Bürgermeistergesellen.

Dann möchten wir uns noch bei unseren Massageopfern entschuldigen für die stellenweise anfangs vielleicht etwas kalten Hände. Aber sonst machten sie anschließend eigentlich immer einen recht entspannten Eindruck Cool .

Achja da gibts noch eine Sache: wir sind KEIN Massagezelt Shocked
wir sind ein TEEZELT mit Extras lol!

So das wars erstmal von uns

lg

Laila und Sefiera aka Lisa und Eve
Nach oben Nach unten
Sebbaa

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 31

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 22, 2010 10:15 pm

Dann will ich auch mal meinen Abschlussbericht kundtun. Sebbaa, NSC von den Daradorianern, der Shuttleman vom Freitag.
Wird hoffentlich als Konstruktieve Kritik aufgefasst, denn so ist es gemeint.

Pro:
-Gutes Essen, auch immer genügend Kaffee und Snaks im NSC Raum.
-Grillen am Samstag. Ich fands gut. Aber ich war ja auch NSC und konnte nicht aus meinem Spiel gerissen werden.
-Gute Lokation allgemein.
-Die Wand mit den Nebenplots. Bitte mehr davon!
-meine mit NSCs
-das Teezelt (ich geb euch nen Kupfer, wenn ich euch wieder sehe. Versprochen!)
-Samstag Nacht. Darauf ein dreifaches: Hackbert! Hackbert! Hackbert!

Contra:
-Vollmilch für den Kaffe statt Halbfettmilch wäre kewl
-die Duschen in NSC abschnitt hatten zuwenig Druck/Wasser. Die Klos waren zu klein. Aber dafür könnt ihr nix, der Hausmeister sollte es aber erfahren.
-Der Waffencheck. Mein Schwert wurde rausgenommen, an dem ich nur feststellen könnte, das sich langsam die Klebung auflößt, was ich aber noch nicht für bedenklich halte. Dafür habe ich im Fundus einen Morgenstern gefunden, den ich mir einmal um den Hals wickeln konnte. Und ich habe einen dicken Hals. Und ein Spieler hatte einen Morgenstern, den ich als viel zu schlecht Gepolstert empfunden habe. (Ja, schimpft mich weichei, aber wenn ich eine Platte anziehen muss um keine Blauen flecke zu bekommen, kann ich auch mit Schaukampfwaffen hauen lassen.)
-Nachtkampf. Sowohl der Untotenangriff am Freitag, als auch die Endschlacht am Samstag waren viel zu Dunkel. Am Freitag hab ich mir einen üblen bauen Fleck an einem Betonklitz gehohlt, den ich nicht sehen konnte. An beiden Tagen wurde ich von Bogenschützen ungünstig und hart getroffen.
-Die "Anreise" der Untoten und Dämonenwellen durch den dunkeln Wald war IMHO unnötig und gefährlich. Da bräuchte man mehr und hellere Lichtquellen. Dann ist natürlich aber auch der Überrschaungseffekt hin. Da bevorzuge ich ein kurzes Timefreez.
-Die Endschlacht hat keinen Spass gemacht. Der Unzerstörbare Schildwall war echt entmutigend. Da könnte ich mich jetzt noch sehr lange drüber auslassen, aber ich lass es mal.
-Ich hatte das Gefühl, die SCs werden auf Sänften durch den Plot getrogen. Dazu veranlassen mich zwei sachen: Erstens, dass der Räuberhauptmann nochmal ohne seine Bande auftrauchte, nur um sich töten zu lassen, damit die Spieler sein Amulett bekommen, obwohl er eigentlich schon entkommen war. Klar war er zu dem Zeitpunkt hart gewesen (Missverständniss, so das er 5 Angesagt hat), aber mit dem entschiedenen Einsatz von den Zahlenmäßig weit überlegenen Spielern hätten sie ihn Kriegen müssen.
Zweitens der Auftritt der Elementare. In der großen Elementarwelle am Samstag waren die doch ein Witz. Auch ich als Stahlgolem hab mich wie eine Lachnummer gefühlt, weil ich nur gegen den einen Spieler mit dem Amulett kämpfen konnte, während alle um mich herumstanden und Zeit hatten sich zu beraten, was man den tuen könnte. Auf die Idee dem Mann eine größere Waffe zu geben oder einem anderen Kämpfer das Amulett, ist dabei natürlich keiner gekommen. Ohne SL Weisung hätte ich mich jedenfalls nicht von einem winzigen Morgenstern niedermoschen lassen. Wäre es nach mir gegangen hätten wir uns einmal durch das Lager gemoscht, um dann in einem epischen Kampf von einem Helden besiegt werden zu können. Es ist ja schon gut, wenn die SCs gewinnen, aber sie sollten sich dafür anstrengen müssen.
-DragonSys. Ich hasse DragonSys. Aber das ist wohl Geschmackssache.

Insgesammt ziehe ich trotz aller Kritikpunkte aber ein Positives Fazit aus der Con. Ich werde nach Möglichkeit auch zur nächsten Abenteurercon kommen.
Gibts eigentlich schon ein par Bilder?


Noch ein par Worte zu Endschlachten allgemein:
Ich larpe jetzt schon seit ein par Jährchen, aber ich muss sagen, das die unvermeidliche Endschlacht auf jeder Con die schlechteste Szene war. In der Regel war es während einer Endschlacht dunkel, die Zahlenmäßige Unterlegenheit des NSCs viel richtig ins Auge, es wird unsafe und unschön gekämpft, vor allem auf Seiten der Spieler.

Muss den eine Con wirklich so Enden? Wie wäre ein Samstagabend ohne Endschlacht. Plot gelöst, Welt gerettet. Die SL gibt den NSC die Anweisung sich alle aufzurödeln. Als Bauern, um den Siegreichen Helden des Tages mit Rede der Bürgermeisters, großem gejubel und anschließendem Fest zu danken.
Keine Kämpfe im dunkeln,
kein Stress mit schlechtem Spiel, von wem auch immer,
nicht abschmiken und duschen, umziehen vor dem Tavernenabend,
kein lange Verletzungspause, wenn man eigentlich feiern will.

Ich weiß, das es mir so als SC oder NSC besser gefallen würde.
Nach oben Nach unten
Serra



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 7:13 am

Schreib ich mal ein wenig. Ich fang mit der Kritik an.

Die Elementare wirkten zwar anfangs sehr furchteinflössend, wurden aber zu ner ziemlichen Witznummer...
Die Idee sie auszusagen für MP war echt super, keine Frage, aber ein Feuerelementar dabei zu umarmen?
Auch wenn man noch so sehr seinem Element zu geordnet ist, sollte das verdammt weh tun und von dem Punkt an konnte man vor den Elementaren auch nicht mehr viel Respekt haben Sad. Trotzdem schöne Idee.

Der Golem mit seinem Hammer wirkte auch toll! Leider schien sein Hammer nur viel Wind zu machen statt schaden, wenn man seine Schläge sogar mit einem Schild parieren konnte. Da kann man auch mal ansagen, dass der Arm gebrochen ist und der Spieler zu Boden geht, gerade wenn der Golem so schön berechnend und langsam angreift.

Mir fehlte persönlich am Samstag die Handfeste Bedrohung vor Augen, ich muss nicht immer Weltuntergang haben, aber irgendwie wurde nicht so richtig druck aufgebaut. Es gab sogar ein Juggerspiel, dabei wurden wir doch von Untoten und allerlei Dämonen belagert?! ^^

Mich hätte gerne interessiert, was wir für Gesinnungen unter den Spielern hatten?
Die allgemeine frohe Foltersession der scheinbar edlen Recken, war einfach bitter. Wo waren denn da die Ehrenleute und Adeligen? Vor allem da die Leute, ja scheinbar ehemalige Soldaten waren, die man eigentlich auch mit Respekt behandeln sollte.

Die Endschlacht wurde ja schon nen paar mal bemängelt. Dringend an der Beleuchtung arbeiten! Smile
Allerdings fand ich auch den Ober"dämon" etwas dürftig. Ich hab ihn Anfangs überhaupt nicht gesehen, vor allem gab es scheinbar 2 Flammenwaffen? Der Dämon darf ruhig etwas auffälliger sein. Und auch eine Ansage Flammenwaffe! Hätte da deutlich geholfen, vielleicht hätte dann auch endlich mal wer den Schild weg gelegt.

Soo dann mein letzter Kritikpunkt.
In letzter Zeit hab ich das Gefühl, ist Larp mehr und mehr eine PC Questjagd für schnelles voran lvln.
Es wird jeder Questgeber direkt angefragt und es fehlt eigentlich nur, dass jemand versucht die Gesprächstexte zu skippen und nur die Aufgabe wissen will. Irgendwie stach das Plotjagen diesmal wieder voll ins Auge. Schade eigentlich, weil gerade der Bürgermeister viel versucht hat zu koordinieren.

So nu zur Lopdudelei Very Happy.
Es waren wirklich super schöne Rollennsc zu gegen. Der Bürgermeister, die Wachen, der Händler auch der Totenwächter. Die Plotideen waren wirklich klasse, die Namen der Ritter auf den Schautafeln, die überall verteilt waren, der Händler, der uns austricksen wollte. Der bewegende Moment in der Krypta, als die 4 Ritter aufstanden.

Fand die Plottlösung zum Teil echt klasse, auch wenn ich nicht viel davon mitbekommen habe.
Ich möchte mich vor allem aber auch bei einigen Spielern bedanken, dem Barden für seine Stücke an der Shisha Wink. Bei Vullgrim oder Wulfgrim, ich weis grad nicht mehr so genau, der freundlich Eisbär auf dem Helm Mann, der mit mir in der Krypta war und mir den Weg frei gemacht hat, damit ich los laufen konnte Razz. Bei Tordred die uns ein Licht war in der Dunkelheit. lol!
Aber auch bei dem Herren mit dem weiß-schwarzem Helm, der uns die Krypta erklärt hat.
Der Weg war zwar denkbar einfach und banal, aber ich hatte bei seiner Erzählung einen echt finsteres tiefes Höhlensystem vor Augen und auch in der Wirklichkeit wusste ich mit seinen Ratschlägen genau wo wir waren und wo wir hin mussten. Vielen Dank dafür.

Tante Edith:
Noch ein kleines Manko in der Endschlacht: Die Spieler nach vorne zu schicken, wegen der Tische etc. und dann aber Windstöße anzusagen, die die gesamten Spielermenge wieder zurück in die Tische drängt, macht einfach keinen Sinn. Wink
Nach oben Nach unten
Linea Callirr
Orga
avatar

Anzahl der Beiträge : 668
Anmeldedatum : 17.05.09
Alter : 36
Ort : GM

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 8:26 am

Wir haben nun eine Möglichkeit Bilder online zu stellen, jedoch haben wir noch nicht all zu viele Bilder bekommen. WEnn Ihr Eure Bilder von dem Con Online Stellen lassen wollt, schickt mir diese am besten per Email: ingrid.schulmeister[a]gmx.de
Nach oben Nach unten
http://www.ordendesblutmondes.de
michelle
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 28.05.10
Alter : 30
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 10:52 am

Wo kann man sich die Bilder denn angucken?
Nach oben Nach unten
Kai von Hohenfels



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 15.06.10

BeitragThema: ...   Mi Jun 23, 2010 11:12 am

Dann wollen wir mal ,

Aus Sicht des Hauptsächtlich an seinen Stand gebundenen Händlers , war ich denoch sehr Nahe an den Spielern und konnte einige wirklich Schöne Szenen erleben und hatte einige Wirklich tolle Rollenspiel momente ...

Da wären die Zauberhafte Rotohr Elfe jene mir dieses Schicke Amulett zum Tausch angeboten hat und meinem Armen Händler durch die Blume gedroht hat ( übrigens die Einzige Person auf dem Con die sich das getraut hat )

Dann waren da die Römer die so Aufopferungsvoll meinen Stand bewacht haben , es war echt mal eine Freude dich wieder zu sehn Peter Smile und natürlich die Edle Lady welche mir eine Ganze Weile wärend den Schlachten Gesellschaft geleistet hat und mich mit Met gefüttert hat cheers

Die Kinder Garions von jenen ich ein Göttersymbol ertauschen konnte Auch das fand ich sehr Schön .

und mein Absoluter Favorit , da dachte ich ernsthaft es gibt noch Nette Leute auf Cons die sehen dem Armen Händler ist Kalt lasst uns ihm einen Tee bringen und nach dem Dritten Tee kriegt man die Nachricht jo das ist ein Wahrheitselexir , Shocked Aber Glücklicherweise hat mich der Herr Waldläufer ehm ich mein natürlich "Baron" vor schlimmerem Bewahrt ... Absprache unter spielern ist schon was Feines ...

Dann waren da noch die Elfen Herrschaften mit dem Herren Barden zusammen jene wirklich sehr überzeugendes und ich fand mit am Konsequentesten gespielt haben .


So nun zu den Negativ Punkten ... es gibt nicht sehr viele ...

Ein Pfeil ans Ohr in der Endschlacht ... und von insgesammt ... 15 Gewirkten Zaubern meinerseits wurden ... 3 Konsequent Ausgespielt ... ein wenig Schade das ich dafür 2 Tage lang keine Stimme hatte scratch

und dann wäre noch die Spinne Spinne Nummer ... was den Tiefpunkt in der Endschlacht für mich bedeutete ... 2 Dämonenmagier fangen Zeitgleich an Zauber zu Wirken , ein Spieler Prescht hervor aus den Reihen blickt den Ersten Dämon an und schreit Spinne ... und bevor der Zweite Dämon seinen Zauber beenden kann nochmal Spinne ... Ohne Formel ... noch Komponente ... naja vielleicht wars Dunkel und Laut ... Trotzdem sollte man Zauber lieber Schön ausspielen als sie wie ein Maschinengewehr auf andere Leute zu Schleudern ...

... So Es Gab noch sovieles über das ich Schreiben könnte Meist jedenfalls Gutes ... alles in allem vielen Dank für die Schöne Zeit und ich hoffe man sieht sich mal wieder auf Con ...

mfg Kai von Hohenfels , aka Der Händler Leopold Hasenberg , Dämonenmagier mit dem Morgensternstab , und Frettchenjäger lol!
Nach oben Nach unten
Christian

avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 12:11 pm

So liebe Leute, jetzt will ich mich auch zu Wort melden.

Erstmal auch von mir ein herzliches Dankeschön an alle die dieses Wochenende mit uns verbracht haben.
Besonders den vielen Leuten die uns beim Auf und Abbauen geholfen haben, an die NSC´s, an die Helfer im Vorfeld und an meine Mit-SL/Orga.

Ich für meinen Teil habe viel gelernt auf diesem Con. Viele dinge, die als Kritik hier genannt wurden geben auch das wieder, was wir an Fehlern
gesehen haben, einige Punkte sind uns erst durch eure Kritik aufgefallen, also bitte mehr davon.

Etwas schade finde ich, das sich einige Leute im Nachhinein beschweren, auch stellenweise gute Kritikpunkte aufführen, dies aber nur in ihren
eigenen Foren tun. Ich möchte alle Aufrufen doch ihre Kritik hier aufzuführen, da es mühsam ist sich in allen Foren anzumelden um Kritkpunkte
zu sammeln. Wir sind bereit Kritik anzunehmen und versuchen sie auch durchaus fürs nächstemal umzusetzen.

Was die Endschlacht betrifft.
Ich persöhnlich fand sie furchtbar, wir werden uns was überlegen, das soetwas nie wieder auf unseren Cons passiert.
Ich stand als Kampf SL mittendrinn und ich war sowas von froh, als es endlich vorbei war. Meines erachtens hat sich da keine Seite viel getan,
es gab auf beiden Seiten der Schlachtreihe Aktionen, die ich nicht sehen will. Wie gesagt, wir nehmen eure Kritik ernst und beim nächstenmal
wird es besser.


@Sebba
Das die Spieler nochmal ne Chance hatten den Räuberhauptmann zu fangen liegt daran, das sie es sich meiner Meinung nach verdent hatten
zumindest nochmal ne Chance zubekommen. Ich bin mit den Waldläufern fast ne Stundelang durchs Unterholz, bis sie ihn das erstemal gefunden haben.
Dann war die unsägliche FÜNF aktion. Die Spieler sind je nach einem Treffer schön zu Boden gegangen und das hat überhaupt erst die Flucht ermöglicht.
Dann sind die SC´s nochmal ausgezogen um seine Spur aufzunehmen. Sie haben ihn gefunden und er ist nochmal geflohen (andere Räuber als seinen
verletzten Gefährten gab es da auch einfach nicht mehr, alle Tot) hätten ihn die Spieler nicht durch einen Knackenden Ast im Gebüch gehört hätten sie
ihn auch nicht gefunden und die Sache wäre gegessen gewesen.
Nach oben Nach unten
Serra



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 12:16 pm

Kai von Hohenfels schrieb:
Und mein Absoluter Favorit , da dachte ich ernsthaft es gibt noch Nette Leute auf Cons die sehen dem Armen Händler ist Kalt lasst uns ihm einen Tee bringen und nach dem Dritten Tee kriegt man die Nachricht jo das ist ein Wahrheitselexir , Shocked Aber Glücklicherweise hat mich der Herr Waldläufer ehm ich mein natürlich "Baron" vor schlimmerem Bewahrt ... Absprache unter spielern ist schon was Feines ...

Wink Das war beim ersten Tee noch nicht geplant, aber dann haben sie den irren Halbling an die Brauutensilien gelassen. *gnihihi* Schade dass, das Briefing so lange gedauert hat, wir haben extra drauf geachtet, dass wir relativ alleine sind, was sich dann ja doch irgendwie geändert hat...

Schön das die Orga so offen mit der Kritik umgeht Smile. Unser Grund Tenor war ebenfalls: Noch nicht das perfekte Frühstücksei, aber auf jedenfall ausbaufähig und dafür schon echt gut!
Nach oben Nach unten
Big_B

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 27.05.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Mi Jun 23, 2010 9:58 pm

Serra schrieb:

Die Elementare wirkten zwar anfangs sehr furchteinflössend, wurden aber zu ner ziemlichen Witznummer...
Die Idee sie auszusagen für MP war echt super, keine Frage, aber ein Feuerelementar dabei zu umarmen?
Auch wenn man noch so sehr seinem Element zu geordnet ist, sollte das verdammt weh tun und von dem Punkt an konnte man vor den Elementaren auch nicht mehr viel Respekt haben Sad. Trotzdem schöne Idee.

Du seh das doch bitte nicht als schlecht von der orga, sondern als Top für die NSCs, wir wusten genau was wir können und was nicht, und euch dann trozallem noch soviel angst zu machen ist doch er können oder???? Auserdem wurde in der ersten welle der erste Elementar nach fünf min und dem ersten angriff getötet, da hätte euch schon einiges klar werden müssen.

Serra schrieb:

Der Golem mit seinem Hammer wirkte auch toll! Leider schien sein Hammer nur viel Wind zu machen statt schaden, wenn man seine Schläge sogar mit einem Schild parieren konnte. Da kann man auch mal ansagen, dass der Arm gebrochen ist und der Spieler zu Boden geht, gerade wenn der Golem so schön berechnend und langsam angreift.

Schuldigung, muss immer alles angesagt werden, können spieler nich mal von alleine daraufkommen das so ein hammer aua macht und es einfach ausspielen???? Weil ansagen manchmal echt kacke is. also beschwer dich nicht bei der SL das sie keine ansagen macht, sondern bei den absolut schlechten Spielern, die so was nich ausspielen.

Mir fehlte persönlich am Samstag die Handfeste Bedrohung vor Augen, ich muss nicht immer Weltuntergang haben, aber irgendwie wurde nicht so richtig druck aufgebaut. Es gab sogar ein Juggerspiel, dabei wurden wir doch von Untoten und allerlei Dämonen belagert?! ^^

Mich hätte gerne interessiert, was wir für Gesinnungen unter den Spielern hatten?
Die allgemeine frohe Foltersession der scheinbar edlen Recken, war einfach bitter. Wo waren denn da die Ehrenleute und Adeligen? Vor allem da die Leute, ja scheinbar ehemalige Soldaten waren, die man eigentlich auch mit Respekt behandeln sollte.


Serra schrieb:

Die Endschlacht wurde ja schon nen paar mal bemängelt. Dringend an der Beleuchtung arbeiten! Smile
Allerdings fand ich auch den Ober"dämon" etwas dürftig. Ich hab ihn Anfangs überhaupt nicht gesehen, vor allem gab es scheinbar 2 Flammenwaffen? Der Dämon darf ruhig etwas auffälliger sein. Und auch eine Ansage Flammenwaffe! Hätte da deutlich geholfen, vielleicht hätte dann auch endlich mal wer den Schild weg gelegt.

Ich wieder hole mich, aber muss man wirklich alles ansagen????

Nach oben Nach unten
Serra



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 10:53 am

Big_B schrieb:
Schuldigung, muss immer alles angesagt werden, können spieler nich mal von alleine daraufkommen das so ein hammer aua macht und es einfach ausspielen???

Wie wir am nicht fallenden Schildwall bemerkt haben, funktioniert es leider nicht immer.
Aber dafür ist die SL ja Spielleiter, weil sie helfend eingreifen können.
Und wenn es nur ein freundschaftliches "Spiels aus du Sau!" ist.


Nach oben Nach unten
Ralf W
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 31.05.10
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 1:30 pm

Ich hab an besagtem Schildwall gestanden. Ich hab, da ich komplett schwarz angezogen war um die Aufmerksamkeit der Spieler nicht schon beim durch den Wald anrücken auf uns zu ziehen, zig Stangenwaffen in die Seite bekommen obwohl ich derjenige mit dem Licht war. Nen Stopp für "ähm dein Schild ist kaputt!" war mir echt zu dämlich und hätte auch weiteren Ärger provoziert. Als dann mal von der anderen Seite nen Stopp kam habe ich denen Bescheid gesagt und siehe da es hat dann auch geklappt. Aber vorher war es mir nicht wert mich da als quasi unsichtbaren in nen Haufen Waffen zu schmeißen. Mein Rücken tat mir wegen der Treppe schon genug weh. Ansage war wegen des Krachs und der Schwierigkeit der Adressierung auch nicht durchführbar.

Wir haben das Endschlachtproblem (!!Licht!!, Kommunikation, nicht-ausspielen und ein paar andere Punkte) auf die Tagesordnung der Nachbesprechung gepackt und haben bei einigen Problemen auch schon Lösungen b.z.w. Ansätze.


Zuletzt von Ralf W am Do Jun 24, 2010 5:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Annabell



Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 18.06.09

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 5:02 pm

Zitat :
noch ein par Worte zu Endschlachten allgemein:
Ich larpe jetzt schon
seit ein par Jährchen, aber ich muss sagen, das die unvermeidliche
Endschlacht auf jeder Con die schlechteste Szene war. In der Regel war
es während einer Endschlacht dunkel, die Zahlenmäßige Unterlegenheit
des NSCs viel richtig ins Auge, es wird unsafe und unschön gekämpft,
vor allem auf Seiten der Spieler.

Muss den eine Con wirklich so
Enden? Wie wäre ein Samstagabend ohne Endschlacht. Plot gelöst, Welt
gerettet. Die SL gibt den NSC die Anweisung sich alle aufzurödeln. Als
Bauern, um den Siegreichen Helden des Tages mit Rede der
Bürgermeisters, großem gejubel und anschließendem Fest zu danken.
Keine Kämpfe im dunkeln,
kein Stress mit schlechtem Spiel, von wem auch immer,
nicht abschmiken und duschen, umziehen vor dem Tavernenabend,
kein lange Verletzungspause, wenn man eigentlich feiern will.

Ja!!! Endlich schreibt´s mal einer! Das wünsche ich mir schon so lange. Und zu meiner Schande muß ich gestehen, dass ich es diesmal, wo es so gut gepaßt hätte, auch nicht in Betracht gezogen habe. (So blind kann man sein wenn man mitorganisiert, menno)
So ein schöner, epischer Zweikampf hätte sich doch so angeboten. (Mist nicht dran gedacht. Dann hätte ich doch auch noch Musik machen und gründlich mitfeiern können, ohne dass mich der Sandmann mit dem Sandsack erwischt hätte !)

Vielleicht fällt es mir ja bei der nächsten Planung ein und ich kriege mal meinen "Feierabend"
Nach oben Nach unten
Ralf W
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 31.05.10
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 5:58 pm

Ich fahr auch nicht aufs Con um partout mit zu kämpfen. Aber eine Menge (Platten vor allen) fahren NUR deswegen auf ein Con und es hätten sich warscheinlich einige auch NSCs darum betrogen gefühlt. Niemand zwingt einen an einer Endschlacht teilzunehmen. Sie aber auf einem Con, das mit viele Schlachten/Kämpfe im LARP-Kalender steht einfach weg zu lassen bringt uns denke ich keine Pluspunkte.

Nen Zweikampf gegen einen Dämonen wird es denke ich nur dann geben, wenn JEDER, der sich einmischt sofort am Boden liegt. Sonst ist der NSC, der den spielen muss nachher grün und blau da jeder es versuchen will.

Ich denke wir sollten die Endschlacht entweder ausreichend beleuchten oder bei Tageslicht stattfinden lassen. Diese Lösung hätte die SCs auf diesem Con allerdings Kopf und Kragen gekostet.
Nach oben Nach unten
Sebbaa

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 31

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 8:36 pm

Ralf W schrieb:

Ich denke wir sollten die Endschlacht entweder ausreichend beleuchten oder bei Tageslicht stattfinden lassen. Diese Lösung hätte die SCs auf diesem Con allerdings Kopf und Kragen gekostet.

Das raff ich irgentwie nicht. Können SCs im dunkeln besser kämpfen als NSCs? Oder war das irgentwie Plotmäßig?
Nach oben Nach unten
Sebbaa

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 31

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 8:42 pm

Sebbaa schrieb:
Ralf W schrieb:

Ich denke wir sollten die Endschlacht entweder ausreichend beleuchten oder bei Tageslicht stattfinden lassen. Diese Lösung hätte die SCs auf diesem Con allerdings Kopf und Kragen gekostet.

Das raff ich irgentwie nicht. Können SCs im dunkeln besser kämpfen als NSCs? Oder war das irgentwie Plotmäßig?

Ralf W schrieb:

Ich fahr auch nicht aufs Con um partout mit zu kämpfen. Aber eine Menge (Platten vor allen) fahren NUR deswegen auf ein Con und es hätten sich warscheinlich einige auch NSCs darum betrogen gefühlt. Niemand zwingt einen an einer Endschlacht teilzunehmen. Sie aber auf einem Con, das mit viele Schlachten/Kämpfe im LARP-Kalender steht einfach weg zu lassen bringt uns denke ich keine Pluspunkte.

Seh ich nicht so kritisch. Es ist IMHO möglich die Polsterwaffensportler auch Tagsüber so lange mit Kämpfen einzudecken, das sie sich Samstag Abend nichtmehr bewegen können. Dazu muss man die SCs ein bischen in Grüppchen einteilen, so das man Lokal mit vielen NSC kommen kann. In einem kleinem Scharmützel ist auch mehr Bewegung drinn, die Kampfkraft des einzelnen mehr gefragt. Und Schilde sind nicht ganz so gut.
Aber gibt es wirklich leute, die wegen einer Schildreihenschlacht auf eine Con kommen?
Nach oben Nach unten
Sebbaa

avatar

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 03.06.10
Alter : 31

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Do Jun 24, 2010 8:42 pm

Ralf W schrieb:

Ich denke wir sollten die Endschlacht entweder ausreichend beleuchten oder bei Tageslicht stattfinden lassen. Diese Lösung hätte die SCs auf diesem Con allerdings Kopf und Kragen gekostet.

Das raff ich irgentwie nicht. Können SCs im dunkeln besser kämpfen als NSCs? Oder war das irgentwie Plotmäßig?[/quote]

Ralf W schrieb:

Ich fahr auch nicht aufs Con um partout mit zu kämpfen. Aber eine Menge (Platten vor allen) fahren NUR deswegen auf ein Con und es hätten sich warscheinlich einige auch NSCs darum betrogen gefühlt. Niemand zwingt einen an einer Endschlacht teilzunehmen. Sie aber auf einem Con, das mit viele Schlachten/Kämpfe im LARP-Kalender steht einfach weg zu lassen bringt uns denke ich keine Pluspunkte.

Seh ich nicht so kritisch. Es ist IMHO möglich die Polsterwaffensportler auch Tagsüber so lange mit Kämpfen einzudecken, das sie sich Samstag Abend nichtmehr bewegen können. Dazu muss man die SCs ein bischen in Grüppchen einteilen, so das man Lokal mit vielen NSC kommen kann. In einem kleinem Scharmützel ist auch mehr Bewegung drinn, die Kampfkraft des einzelnen mehr gefragt. Und Schilde sind nicht ganz so gut.
Aber gibt es wirklich leute, die wegen einer Schildreihenschlacht auf eine Con kommen?

edit: Ich hab eigentlich dreimal die Editfunktion benutzt...
Nach oben Nach unten
Ralf W
NSC Koordinator
avatar

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 31.05.10
Ort : Gummersbach

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Fr Jun 25, 2010 7:00 am

Als wir die kleinen Dämonen vorgeschickt hatten hatten die Spieler weder das Schwert gefunden noch eine der Runen in ein anderes Schwert geschmiedet, daher hätten sie dem Hauptdämonen nichts entgegen zu setzen. Und noch mehr Plotrettung wollten wir auch nicht betreiben. Außerdem war die Rückker des Dämonen für 12 angekündigt worden.

Die Kampf SCs mit Kleinkämpfen zu beschäftigen ist ne gute Methode die Kämpfer über den Samstag zu "retten". Dies ist aber nur dann praktikabel wenn man Wellen schickt, auf welchem Con hat man schon soviele NSCs. Auch bin ich kein Freund von derartigen do {10min Kampf; 10 Min Heilung; 5 Min Pause} while (1) Konzepten.
Die meisten sind die Endschlacht so gewöhnt, das sie sie mitlerweile als Einleitung zum anschließenden feiern sehen..

Und ja es gibt genung Platten, die bis Sa-Abend nicht aus der Tarverne kommen um dann ne Endschlacht zu bekommen. Ich war schon auf Cons da war dieses Muster so stark, das ich bis zur Endschlacht dachte es wären nur die Hälfte der SC-Plätze vergeben worden.
Wem auch immer sei Dank gibt es da auch Ausnahmen.
Nach oben Nach unten
Karo



Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 12.04.10
Ort : Solingen

BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   Di Jun 29, 2010 7:42 am

Ähhm...
... die Endschlacht war von Anfang an für Mitternacht geplant (weil uns dieser Zeitpunkt irgendwie stylistisch passend erschien) und es war egal, ob die SCs bis dahin das Schwert und die Runen zusammen hatten. Selbst wenn sie bis zu diesem Zeitpunkt nicht ein einziges Teilchen gehabt hätten, wäre der Dämon nebst Gefolge über sie hereingebrochen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Veste Nyestadt I - Review   

Nach oben Nach unten
 
Veste Nyestadt I - Review
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Acryl Tokens / Range Ruler von Cog'O'Two (England)! Review
» Wie markiert Ihr Eure Sachen?
» Acryl Schablonen / Range Ruler von Means of Battle! Review
» Dungeons & Dragons: Attack Wing Video Review Tom Vasel
» [Review] Schablonen, Rangeruler & Case von Tabletop Dortmund

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Die Abenteurer e.V. :: Cons allgemein :: Kritik und Lob-
Gehe zu: